Ihre freundlichen Zahnärzte in Marienfelde
 


Füllungstherapie

Die wohl typischste Behandlung in einer zahnärztlichen Praxis ist die Füllungstherapie. Ist an einem Zahn durch beispielsweise eine Karies ein Schaden entstanden, sollte dieser möglichst zeitnah wieder behoben werden, um ein Fortschreiten des Defektes zu verhindern.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Von Amalgam über Zementfüllungen bis hin zu hochwertigen Kompositfüllungen oder Keramik- bzw. Goldinlays bietet die moderne Zahnmedizin eine große Bandbreite an Möglichkeiten, um den entstandenen Defekt zu beheben.


Professionelle Zahnreinigung

Unterstützend zur täglichen Mundhygiene ist eine intensive Reinigung der Zähne häufig sinnvoll. Harte Beläge wie Zahnstein und dunkle Verfärbungen der Zähne durch beispielsweise Kaffee, Rauchen oder Rotwein können mit einer Zahnbürste nicht mehr entfernt werden. Daher bieten wir Ihnen die professionelle Zahnreinigung an, damit Ihr Lächeln frei von Belägen auch weiterhin so schön bleibt.


Endodontie (Wurzelbehandlung)

Ist z.B. eine Karies so groß, dass das Endodont, der "Nerv", in Mitleidenschaft gezogen wurde, kann es zu einer Entzündung innerhalb des Zahnes bis in die Knochenstrukturen hinein kommen. Um der Entzündung entgegen zu wirken, wird das Kanalsystem des Zahnes gereinigt und desinfiziert. Ist die Entzündung unter Kontrolle, schließen eine Wurzelfüllung des Gangsystems und ein bakteriendichter Verschluss die Behandlung ab.

Eine deutliche Reduktion der Bakterien und damit erhöhte Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung, bietet die moderne Lasertherapie.


Laser

Bei einem medizinischen Laser handelt es sich um hochenergetische elektromagnetische Strahlung, ähnlich des sichtbaren Lichts. Die Anwendungsbereiche in unserer Praxis erstrecken sich über die Desinfektion des Wurzelkanals im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlung, einer unterstützenden Desinfektion der Zahnfleischtaschen bei einer Parodontitis und der Behandlung von Aphten und Herpes.


Digitales Röntgen

Digitales Röntgen hat im Vergleich zu konventionellem Röntgen nur Vorteile. Für Sie als Patient bedeutet das eine erhebliche Reduktion der Strahlenbelastung, da digitale Sensoren deutlich sensibler sind als die bekannten Zahnfilme. Zusätzlich entfallen lange Wartezeiten für die Entwicklung, das Bild ist sofort verfügbar. Darüber hinaus schont digitales Röntgen die Umwelt. Es müssen keinerlei Chemikalien für die Entwicklung der Filme eingesetzt werden.


Parodontologie

Die Parodontitis ist nach der Karies die zweithäufigste Erkrankung im Mundraum. Dabei handelt es sich zumeist um eine bakterielle Besiedlung des Zahnfleischsaums, welche zunächst eine Entzündung des Zahnfleisches bewirken. Dies ist oft zu erkennen an einer Blutung beim Zähneputzen. Wird dieser Entzündung des Zahnfleisches nicht Einheit geboten, kommt es häufig zum Verlust des Knochens um den Zahn herum, der eigentlichen Parodontitis. Unbehandelt führt dies im weiteren Verlauf zur Lockerung der Zähne bis hin zum Verlust eines oder mehrerer Zähne, da diese ihren knöchernen Halt verloren haben. Eine rechtzeitige Intervention ist daher unbedingt notwendig.

Durch eine Parodontalbehandlung kann dieser entzündliche Prozess gestoppt oder zumindest verlangsamt werden. Dadurch bleibt wertvoller Knochen erhalten, damit die Zähne möglichst lange im Mund verbleiben können. 


Zahnersatz

Zahnersatz wird im eigentlichen Sinn angefertigt, sobald ein Zahn fehlt, also ersetzt wird. Darunter versteht man Brücken und herausnehmbaren Zahnersatz. Zusätzlich beinhaltet der Begriff auch Kronen, die den Zahn ummanteln und schützen, wenn er schon stark vorgeschädigt ist.

Kombinierter Zahnersatz findet häufig bei reduziertem Zahnstatus Anwendung, also wenn schon einige Zähne fehlen. Dabei wird ein herausnehmbarer Zahnersatz mittels festsitzenden Kronen verankert. Es wird zwischen sogenannten "Teleskopprothesen" und "Geschiebeprothesen" unterschieden. Es gibt darüber hinaus auch noch andere Möglichkeiten, die im Einzelfall sehr unterschiedlich sein können. Gerne können wir dies in einem Gespräch auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse erörtern und anpassen.

Ein Video, in dem kombinierter Zahnersatz erklärt wird, finden sie HIER oder bei den Informationen.

Auch die Versorgung von Implantaten, also "künstlichen Zahnwurzeln" bieten wir an.


Schienentherapie

Schienen sind zumeist durchsichtige Kunststoffschienen. Vorstellen kann man sich das wie einen herausnehmbaren Kunststoffüberzug, der speziell an die Zähne angepasst wird.
Zum einen ist die Erstellung einer Schiene sinnvoll bei Patienten, bei denen nächtliches Knirschen oder Zähnepressen auftritt. Dadurch werden nicht nur die Zähne, sondern auch das Kiefergelenk und die Muskulatur geschont. Zum anderen werden Schienen besonders bei Patienten mit sogenannter cranio-mandibulärer-Dysfunktion, kurz CMD, eingesetzt. Dieses komplexe Krankheitsbild beinhaltet häufig Kopfschmerzen, Beschwerden in der Halswirbelsäule und Nackenmuskulatur.

Es gibt noch viele weitere Gründe, warum eine Schiene eingesetzt werden kann.



Diese Seite dient ausdrücklich und ausschließlich der allgemeinen Information und stellt in keinem Sinne eine Behandlungsempfehlung dar.